Parcours Teens

 

Altersklasse:              ab 12 Jahre
Trainingszeiten:      Dienstags von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Übungsleiterin:        Karin Winkler-Deneberger
Trainingsstätte:       Heinrich-Mann-Schule

 

Im Mai 2011 begab sich der SC Steinberg auf ein neues Terrain: „Le Parcours und Freerunning“. Eine immer mehr in Mode gekommene Bewegungswelle, die jungen Menschen Freude und Spaß macht und neben der Schule ein guter Ausgleich ist. Viele Jugendliche ab der 6. Klasse klettern, springen und rollen durch die Halle an selbst aufgebauten Gerätestationen, die eine Sporthalle so zu bieten hat. Die Sporthalle der Heinrich-Mann-Schule und im Sommer gelegentlich auch im Freien bietet Jungen und Mädchen eine umfangreiche Möglichkeit unter Anleitung der Übungsleiterin zu lernen und auch sich selbst und viele Techniken auszuprobieren. Mit großem Eifer und hochmotiviert startet die Gruppe immer dienstags von 18.30 – 20.00 Uhr mit ihrem Training. Gelegentlich werden auch andere Gruppen im Umland besucht, um neue Elemente kennen zu lernen. Die Schaubilder im digitalen Netz sehen anspruchsvoll und voller Energie aus, das alles muss aber erst einmal trainiert werden. Nicht das alleinige Können, sondern das ständige Mitmachen an den Geräten ist der Schlüssel zum Erfolg. Neben einer Portion Umsicht im Handeln, Rücksichtnahme auf andere sowie das Einschätzen seines Könnens prägen außerdem die sportlichen Abläufe bei „Parcours“. Es ist Motivation und Herausforderung an sich selbst. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem „angeleiteten“ und praktischen Ausprobieren und Erleben dieser Bewegungskunst In den Trainingseinheiten wird die Sprungkraft trainiert, auf Kästen, über Bänke und an die Sprossenwand zum sog. Zielspringen. Abrollen und Balancieren sind weitere Schulungselemente, die für die neue Sportart geübt werden müssen. Die Roulade sowie der Saut de Fond dienen der Landung, um die wirkenden Kräfte möglichst gut abzufangen. Tic tac ist wohl die bekannteste Bewegungsform – das entlanglaufen an der Wand. Mit turnerischen Bewegungsformen sich intensiv auseinander setzen und die eigenen Bewegungskompetenzen in diesem Bewegungsfeld erweitern, kann ein wichtiger Prozess sei. Die Weiterentwicklung wird gefördert und das Selbstbewusstsein positiv beeinflusst. Voraussetzungen für „Parcours“ sind allemal das Beherrschen der Rolle, ein guter Absprung, und die Fähigkeit zur Selbsteinschätzung, da beim Parcours immer wieder Situationen eintreten, wo man möglichst keinen Fehler machen sollte. Beispielsweise beim Sprung von der Sprossenwand auf einen Kasten. Mit der Gruppe „Parcours“ hat sich der Sport-Club Steinberg inzwischen über die Stadtgrenze hinaus bekannt gemacht und bietet Jugendlichen den Einstieg für Anfänger „Parcours und Freerunning“ in der Halle an. Lediglich bequeme Sportkleidung und Hallenschuhe sind erforderlich. Ihr seid herzlich willkommen!