News

SC Steinberg bietet Parcours auch für Erwachsene

Seit vielen Jahren erfolgreich mit der Jugendgruppe „Parcours“ und auch im Kinderbereich der neun- bis zwölfjährigen der Turnabteilung ist die Teilnehmerzahl stetig gewachsen. Teilweise sind sogar Wartelisten notwendig. Durch die beiden aufeinander abgestimmten Gruppen ist die Weiterentwicklung der Aktiven im Sportangebot vom Kinder- bis hin zum Jugendtraining garantiert. Nun gibt es für die Erwachsenen ein weiteres Angebot: Jeden Mittwoch von 21:00 Uhr bis 22:00 Uhr steht die Tür für Parcours-Begeisterte und aktive Sportler*innen offen. Die noch recht kleine, aber ehrgeizige Gruppe ab 19 Jahren, freut sich auf jeden Besuch.

Seit Beginn dieses Sportangebotes im Mai 2011 haben die Teilnehmer*innen erfolgreiche und spektakuläre Übungen ausprobiert. Daraus haben nun die erwachsenen „Pacourer“ sich mit einer eigenen Trainingsstunde etabliert. Wer bereits Erfahrungen mit Parocurs-Übungen hat und sich gerne ausprobieren und mit den Aktiven austauschen möchte, sollte sich angesprochen fühlen und gerne mal vorbei kommen. Jede*r für sich ist auch gleichzeitig Trainer, denn während dieser Sportstunde liegt der Gedanke beim Üben auf Gegenseitigkeit und dem Austausch.

In der Astrid-Lindgren-Schulsporthalle stehen für viele Übungen die Sportgeräte zur Verfügung.

Starker dritter Platz für Nachwuchsturnerinnen

Mit einem Team war der SC Steinberg beim TUJU-Mannschaftswettkampf am Start. Insgesamt 75 Nachwuchsteams zeigten ihr Können beim Gastgeber TSV Heusenstamm. Bei diesem Mannschaftswettkampf im Gerätturnen wurden die Wettkampfstufen der Pflicht P1 bis P4 geturnt, getrennt nach Alter der Jahrgänge 2006 bis 2013.

Die Turnerinnen des SC starteten in der Stufe P3-P4, Jahrgang 2009-2011. Am Sprung zeigten die SC’ler die besten Leistungen ihres Wettkampfes und holten so die meisten Punkte. Dafür mussten sie sich leider am Boden der Konkurrenz geschlagen geben. Am Barren sowie am Balken waren sie gleich auf. So konnten sich Ophélia Baczek, Sultan Kaymak, Elif Özbakir, Elina Petrov und Anna Zettler am Ende über einen starken dritten Rang freuen. Auch wenn es zugleich etwas ärgerlich war, dass der Rückstand auf den Sieg nur 0,55 Punkte betrug. Dennoch sind alle stolz und zufrieden mit dem erreichten Resultat, nahm ein Teil der Mädchen zum ersten Mal an einem Wettkampf teil.

Offensive Kinderturnen beim SC

Am 10.11.2019 (Sonntag) richtet der SC-Steinberg den Tag des Kinderturnens aus. Das ist eine Aktion des Deutschen Turnerbundes (DTB), der bundesweit durchgeführt wird. Alle sind ab 11:00 Uhr eingeladen, mit ihrem Kind vorbeizuschauen.
Kinderturnen ist das ideale Bewegungsangebot für alle Kinder. Spaß und Freude an der Bewegung bilden die Basis für eine gesunde Entwicklung, unabhängig von kultureller oder sozialer Herkunft. Durch das Turnen wird die Lern- und Leistungsfähigkeit eines Kindes gestärkt. Speziell für diese Aktion hat die Turnabteilung die Philipp-Fenn-Halle angemietet und möchte an diesem Tag Bewegung und Spaß für Kinder anbieten.

In der Zeit von 11:00 Uhr bis 14:30 Uhr wird das Kinderturnabzeichen abgenommen. Für den Erwerb des Abzeichens muss das Kind mehrere Stationen mit einer Laufkarte absolvieren und dabei verschiedene Herausforderungen meistern. Der Erwerb des Abzeichens ist für jeden kostenfrei.

Von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr werden verschiedene Kinderspiele angeboten, die Air-Track-Bahn kann beturnt werden und es können verschiedene Fitness-Angebote ausprobiert werden.

Mit einem Team bei den Hessischen

Zwei Teams des SC Steinberg stellten ihr Können bei den diesjährigen Gau-Mannschaftsmeisterschaften des Turngaues Offenbach-Hanau unter Beweis. Gastgeber der Finalrunde war die TGS Seligenstadt. Gut organisiert konnte der Wettkampf zügig und verletzungsfrei durchgeführt werden. Geturnt wurde an den sechs Geräten Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Parallelbarren und Reck.

Die erste Mannschaft um Henry Deser, Leonard Wenzel, Dominik Weirich und Juri Kaborda zeigten ihr Können in der Stufe P5-P8. Nach dem zwischenzeitlichen zweiten Rang mit einem relativ hohen Rückstand, schaffte es das Team nicht, diesen aufzuholen. Leider wurden an manchen Geräten zu viele Punkte liegen gelassen. So wurde das Team auch in der zweiten Runde zweiter und war damit verbunden auch Gesamtzweiter.

Das zweite Team mit Fazal Ghani, Vincent Wenzel, Jonas Molz, Gabriel Bürger, Leonidas Karailias und Marik Bachmann war in der Stufe P4-P6 am Start. Das Team ging als Erstplatzierter mit einem Vorsprung von etwa vier Punkten in diese Finalrunde. Dieser Vorsprung wurde an den Ringen eingebüßt, jedoch am Pauschenpferd beinahe wieder hergestellt. An allen anderen Geräten war das Team ebenfalls etwas besser als die Konkurrenz. Somit konnte das Team ihren ersten Platz verteidigen und wurde damit Gaumeister. Zudem ist diese Mannschaft für das Hessische Mannschaftslandesfinale Mitte Dezember qualifiziert. Nun wird weiterhin fleißig trainiert werden, um bei diesem Wettbewerb einen möglichst guten Eindruck zu hinterlassen.

Gemischter Auftakt bei erster Pokalrunde

Mit zwei Teams ist der SC Steinberg bei den diesjährigen Gau-Mannschaftsmeisterschaften des Turngaues Offenbach-Hanau der Turner am Start. Die erste Runde fand bei der JSK Rodgau statt. Gut organisiert konnte der Wettkampf zügig und verletzungsfrei durchgeführt werden. Geturnt wurde an den sechs Geräten Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Parallelbarren und Reck.

Die erste Mannschaft um Henry Deser, Leonard Wenzel, Dominik Weirich und Juri Kaborda zeigen ihr Können in der Stufe P5-P8. Als Zwischenstand steht die Mannschaft auf Rang zwei. Insbesondere am Barren wurden zu viele Punkte verloren, weswegen der Rückstand auf Platz eins relativ hoch ist und ein Einholen in der zweiten Runde eine große Herausforderung werden wird.

Das zweite Team mit Fazal Ghani, Vincent Wenzel, Jonas Molz, Gabriel Bürger, Leonidas Karailias und Marik Bachmann ist in der Stufe P4-P6 am Start. Nach der ersten Runde lautet der Zwischenstand Rang eins, mit etwa vier Punkten Vorsprung. Besonders am Sprung konnte das Team gut Punkten und damit ihren Vorsprung rausholen, denn an den anderen Geräten waren die Punktzahlen gegenüber der Konkurrenz ähnlicher. In der zweiten Runde und gleichzeitig dem Finale, will die Mannschaft natürlich nochmal alles geben, um den ersten Platz zu verteidigen.

SC-Angebote ausprobieren und kennenlernen

Am 15. September präsentiert sich die Turnabteilung des SC Steinberg mit einer offenen Trainingsstunde mit allen Turn- und Fitnessangeboten. Dies findet von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr in der Sporthalle der Heinrich-Mann-Schule (Etruskerstraße 2) statt.
Jeder, egal ob Vereinsmitglied oder nicht, ist zum Reinschnuppern und Ausprobieren eingeladen. Diese Aktion findet im Rahmen der bundesweiten Aktion „Engagement macht stark“ statt. Hierbei ist Mitmachen erwünscht. Einfach nur Hallenschuhe und Sportkleidung mitbringen.
In einer Gerätelandschaft sind groß und klein eingeladen die verschiedenen Turnangebote sowie Parocur kennen zu lernen und sich einen Eindruck über die eigenen Talente zu verschaffen. Aber auch die vielen Fitnessangebote der Abteilung laden zum Mitmachen und Ausprobieren ein. Dabei kann jeder seinen neuen Lieblingssport entdecken.

Parcours für Interessierte und Vereine im August

Offenes Parcours-Training beim SC Steinberg

Die Gruppe Parcours vom Sport-Club Steinberg öffnet am Samstag, 31. August von 14.00 – 17.00 Uhr, die Türen der Sporthalle der Heinrich-Mann-Schule in Dietzenbach Steinberg zum freien Training.
Anders als in den Disziplinen Turnen, Leichtathletik etc. gibt es in der Kategorie Parcours leider keine klassischen Wettkämpfe in der Umgebung. Deshalb möchte der Sport-Club Steinberg eine Möglichkeit zum gegenseitigen Lernen und Ausprobieren anbieten. Unsere Sporthalle ist eine Dreifeldhalle ausgestattet mit Turngeräten einer weiterführenden Schule. Alle Gerätschaften werden in der Halle aufgestellt sein, damit Ihr eine große Parcoursfläche vorfindet.

Eingeladen sind Vereine mit ihren Parcours-Angeboten aus dem Kreis Offenbach sowie Interessierte, die sich zu den Elementen Parcours gerne mal austauschen möchten und gemeinsam Erlerntes ausprobieren oder Neues kennen lernen wollen. Neueinsteiger sind als Zuschauer gern gesehen und sind zum Üben der Sportart in unseren Trainingsstunden Dienstag und Donnerstag herzlich willkommen. (www.sc-steinberg-turnen.de), denn ein Anleiten der Grundelemente wird es an diesem Tag nicht geben.

Wer zu uns kommt, bringt neben bekannter weise bequemer Sportkleidung und Turnschuhen auch etwas zu trinken und zu knabbern mit.
Unsere 10 – 20jährigen aktiven Jungen und Mädchen vom SC freuen sich auf interessante Begegnungen mit Gleichgesinnten, die den Sport Parcours lieben und nicht genug davon haben. Bis zu drei lizensierte Trainer stehen an diesem Tag in der Halle. – Also jetzt schon den 31. August notieren.

Turncamp ein voller Erfolg

27 Kinder und Jugendliche waren in der Dietzenbacher Philipp-Fenn-Halle eingetroffen, um eine Woche lang ihrem Lieblingssport nachzugehen: Turnen, turnen, turnen. Denn Turnen ist spitze; da sind sich auch die Kids einig. Außerdem wurde vor Ort auch gemeinsam übernachtet. Die Sportler kamen nicht nur aus der näheren Region, sondern auch überregional.
Täglich wurde intensiv trainiert, An den meisten Tagen zwei oder sogar drei mal. Natürlich durfte dabei – allen Zielen zum Trotz – der Spaß nicht zu kurz kommen. So gab es auch einen Ausflug ins Dietzenbacher Schwimmbad, eine gemeinsame Fledermaus- und Glühwürmchen-Wanderung,sowie ein Kinoabend.
Alle Aktiven waren gekommen, um sich in ihrem Sport zu verbessern und so hatte jeder seine eigenen (Geräte-)Wünsche, an denen er Fortschritte machen wollte. Die acht- bis sechzehnjährigen waren dabei sehr engagiert bei der Sache und waren hoch motiviert. So wurden auch wirklich neue Dinge dazu gelernt.
Bürgermeister Jürgen Rogg übernahm die Schirmherrschaft und überzeugte sich von dem Können der Kids selbst. Am letzten Tag gab es eine Präsentation mit einem gemeinsamen Auftritt. Neben Herrn Rogg bildeten auch die Eltern der Kids das Publikum und klatschten viel Beifall. Anschließend konnte jeder an den Geräten seinen Eltern die gemachten Fortschritte zeigen.
Natürlich waren auch die Trainer sehr fleißig am Werk, die mit viel Freude mit den Sportlern arbeiteten und ebenfalls das Ziel verfolgten, dass Neues dazu gelernt wird.
Ein großer Dank gilt den vielen Unterstützern und Sponsoren. Zu den Sponsoren zählten EDIE, die Concordia Stiftung sowie Edeka Richter.

Viel erlebt beim Landesturnfest

Zwölf Sportler und Betreuer des SC Steinberg erlebten ein ereignisreiches Landesturnfest in Bensheim und Heppenheim. Nach der Ankunft vor Ort wurde zunächst die Gegend erkundet und ein Teil ging anschließend auf die Eröffnungsfeier. Als musikalisches Highlight gab es Felix Jaehn.
Übernachtet wurde in einer örtlichen Schule in Bensheim. Die gesamten Tage über war es angenehm sommerlich warm. Nur zweitweise forderten ergiebige Regengüsse die Teilnehmer vor Herausforderungen.
An den Folgetagen wurden die verschiedenen Mitmachangebote bei den Turnfestmeilen in Bensheim bzw. Heppenheim besucht und auch Vieles erprobt. Auch der Parcours des Turnfes-Warriors wurde von manchen SC’lern gemeistert, andere stürzten ab und schieden damit aus. Alles in allem gab es viel zum Ausprobieren und Erleben. Alle Beteiligten des SC hatten viel Spaß und die Tage flogen viel zu zügig vorüber.
An den Abenden gab es ein großes Aufgebot an attraktiven Abendveranstaltungen. Je nach Interessenlage wurden die verschiedenen Angebote aufgeteilt besucht. Hierunter fielen neben der obligatorischen Turnfest-Gala, mit vielen atemberaubenden Darbietungen aus verschiedenen Bereichen des Turnens und Tanzens, auch je ein Konzert von Christina Stürmer sowie Culcha Candela, ein Auftritt des Comedians Bülent Ceylan und Anderes.
Die Sportler nahmen an den Tagen auch an verschiedenen Wettkämpfen teil. Begonnen haben hierbei Leonard Wenzel mit dem Hessischen Landesfinale und Marik Bachmann mit dem Hessischen Turnfestwettkampf. Wenzel erwischte einen weniger soliden Tag und musste sich am Ende in der Stufe P4-P8, Jahrgang 2004 und jünger, mit Platz 19 zufrieden geben. Bachmann erturnte Rang drei in der Stufe P4-P6, Jahrgang 2008, mit nur 0,95 Punkten Rückstand auf das Podest. Beim Pauschenpferd erreichte er die höchste Wertung dieses Wettkampfs.
Anschließend folgten die Wahlwettkämpfe. Beim Fachwettkampf Gerätturnen der zehn bis elfjährigen konnte sich Leonidas Karailias über einen erfolgreichen fünften Platz freuen mit nur einem Punkt Rückstand auf das Podest und die höchste Punktzahl am Boden aller Turner dieses Wettkampfs. Nur knapp dahinter kam Vincent Wenzel auf den sechsten Rang von 19 Turnern. Beim Fachwettkampf Gerätturnen 14-15 Jahre, erreichte Dominik Weirich Rang zwölf.
Beim Mischwettkampf zehn bis elf Jahre kam Amy Jahn auf Platz 21. Lucia Jahn belegte beim Mischwettkampf 12-13 Jahre Rang 72 und Lilli Herch Platz 78. Beim Mischwettkampf 14-15 Jahre erreichte Helena Immler Platz 60.
Das Ende der Wettkampftage bildete das Hessische Landesfinale der unter elfjährigen, das formal nicht zum Landesturnfest zählte. Auch hier waren zwei Turner des SC Steinberg am Start. In der Stufe P4-P6, Jahrgang 2009 und jünger, belegte Fazal Rhaman Ghani Rang neun. Am Sprung erhielt er den höchsten Wert seines Wettkampfes. In der Stufe P4, Jahrgang 2010 und jünger, erreichte Paul Götze Rang elf.

Zum Bild:
Die SC-Sportler erlebten ein ereignisreiches Landesturnfest in Bensheim/Heppenheim.